Projektmanager im Gesundheitswesen (m/w/d)

(Standort Hamburg) in Vollzeit.

Ihre Aufgaben

  • Entscheidende Mitwirkung bei der fachlichen Umsetzung von Befragungen/Projekten im Bereich Public Health, Qualitätssicherung, wissenschaftlicher Begleitforschung und Evaluation
  • Projektmanagement: Projektvorbereitung, Projektdurchführung, Projektanalyse bis hin zur Ergebnisinterpretation und Präsentation der Projektergebnisse
  • Zusammenarbeit im Projektteam sowie Zusammenführung und Analyse wesentlicher Informationen aller Projektbeteiligten
  • Zusammenarbeit und direkte Kommunikation mit den Kunden
  • Unterstützung der Qualitätssicherung über den ganzen Projektzyklus hinweg

weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15. Januar 2021

Ein Anliegen des Netzwerkes ist die Förderung von Nachwuchskräften und die Methodenausbildung im Bereich der Versorgungsforschung. Dafür schreibt HAM-NET zwei Fortbildungsstipendien für die Teilnahme an der DNVF-Spring-School 2021 aus.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Februar 2021.

Heidelberg, 25.11.2020: Die COVID-19-Befragung im Mai zeigt, dass sich das neuartige Virus und seine Gegenmaßnahmen auf die allgemeine und die psychische Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland ausgewirkt haben. Zu verzeichnen ist eine signifikante Zunahme von depressiven und Angstsymptomen sowie Stress.“

https://nako.de/wp-content/uploads/2020/11/PM_COVID-19-Fragebogen_2020_11_24_final.pdf

Lilly-Stiftung schreibt den KONKRET-Preis aus, der innovative Versorgung auszeichnet.

Weitere Infos:

https://lilly-stiftung.de/projekte/konkret-preis-fur-innovative-versorgung/

Einreichungsfrist ist der 31.3.2021

das BMG schreibt den Auftrag „Transfer evidenzbasierter Präventions- und Versorgungskonzepte in die Routineversorgung von Menschen mit Demenz“ aus:

https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html;jsessionid=956FC948C80FFB1B882FD37D45C2307F.node601?0&id=361678

Das Deutsche Netzwerk für Versorgungsforschung hat auf der letzten Mitgliederversammlung seinen Vorstand gewählt.

Martin Härter wurde erneut als Vorstandsmitglied bestätigt und vertritt dort das CHCR und HAM-NET bzw. die Hamburger Versorgungsforschung.

Herzlichen Glückwunsch zur Wiederwahl und viel Erfolg für die kommende Amtszeit.

Dringender Appell Aufrechterhaltung der ambulanten und stationären Suchtkrankenversorgung

zur Presseerklärung

Für die 11. International Shared Decision Making Conference vom 28. - 30. Juni 2021 können unter: https://www.isdm2021.com/abstract-submission Beiträge eingereicht werde.

Die Konferenz wird in Kolding, Dänemark stattfinden.

Die Christoph Lohfert Stiftung schreibt den Lohfert-Preis 2021 aus. Das Thema: Patient im Mittelpunkt – Integrierte Therapiekonzepte und Versorgungsformen der Zukunft. Der Förderpreis ist erneut mit 20.000 Euro dotiert, Schirmherrin ist Dr. Regina Klakow-Franck, stellvertretende Leiterin des IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und im Gesundheitswesen. Bewerbungsschluss ist am 28.02.2021. Unter diesem Link finden Sie die Pressemitteilung mit allen Details.

An der MEDIZINISCHEN FAKULTÄT DER OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W1-Juniorprofessor für Public Health und Versorgungsforschung ausgeschrieben.

weitere Informationen

Der Innovationsausschuss hat über die Ausschreibungen aus Dezember 2019 im Bereich Versorgungsforschung entschieden und 33 Projektanträge ausgewählt:

https://www.g-ba.de/presse/pressemitteilungen/897/

„Zusätzliche neue Köpfe für den Expertenpool gesucht“, heißt es beim Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Das Gremium geht davon aus, dass sich die hohe Anzahl von Anträgen fortsetzt: Das Ende letzten Jahres neu eingeführte zweistufige Bewertungsverfahren im Bereich neue Versorgungsformen hat zu einer großen Resonanz und sehr vielen eingereichten Ideenskizzen geführt. Ähnliches erwartet der Innovationsausschuss nun für die im Oktober anstehenden Förderbekanntmachungen im Bereich Versorgungsforschung. Daher soll nicht nur die Mitgliederzahl des Expertenpools steigen, sondern auch die fachliche Expertise möglichst verbreitert werden – insbesondere für die Begutachtung der neuen Anträge im Bereich medizinische Leitlinien.“ Hier geht zur Pressemitteilung: https://www.g-ba.de/presse/pressemitteilungen/889/

Innovationsausschuss erhält 136 Ideenskizzen im Bereich neue Versorgungsformen – Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat fristgerecht 136 Ideenskizzen im Bereich neue Versorgungsformen von Antragstellenden wie Universitäten, Krankenhäusern und Krankenkassen erhalten. Damit startet die erste Bewertung im Rahmen des neuen zweistufigen Verfahrens, das Ende letzten Jahres durch den Gesetzgeber für den Bereich der neuen Versorgungsformen eingeführt wurde“.

„Diese Fördermaßnahme zielt darauf ab, rasche Fortschritte in Ursachenforschung, Gesunderhaltung, Früherkennung und Nachsorge bei jungen Menschen mit Darmkrebs zu erreichen. Hierzu werden Forschungsverbünde gefördert, die bundesweit Kapazitäten in der Forschung bündeln und zielorientiert eine interdisziplinäre wissenschaftliche Bearbeitung der Themenbereiche ermöglichen.“
Abgabetermin: 20.01.2021

weitere Informationen

 

Mehr Männer in die Pflege: Entwicklung von Konzepten zur Steigerung des Anteils von Männern in der professionellen Pflege

Frist: 14.10.2020

Digitale Lösungen in der Versorgung erfahrbar machen – Innovative Modellvorhaben im Rahmen der Zukunftsregion Digitale Gesundheit

Frist Projektskizzen: 23.12.2021

Besonderheit: Projekte im Rahmen der Zukunftsregion Digitale Gesundheit in der Testregion Berlin/ Brandenburg

https://gesund.bund.de/

Am 1. September ging das lange vorbereitete Internetportal zur Förderung der allgemeinen Gesundheitskompetenz an den Start. Zunächst sollen Informationen zu den 200 häufigsten Krankheitsbildern dort abgebildet werden.

Den Auftrag, das Portal zu entwerfen und umzusetzen, erhielt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

Aktuelle Termine

08. Dez 2022

6. HAM-NET Symposium

Public Health in Hamburg – Eine Standortbestimmung, UKE Erikahaus

Wo steht Public Health in Hamburg? Welche Verzahnungen bestehen zwischen dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und anderen Institutionen in Hamburg und welche akademischen Ausbildungsmöglichkeiten zu Public Health und Versorgungsforschung gibt es in Hamburg? Diese Frage möchten wir gerne mit Ihnen erörtern und in den Dialog treten. Wir freuen uns auf eine vielfältige und spannende Veranstaltung mit Ihnen und Ihren Impulsen.

weitere Informationen

08. Dez 2022

HAM-NET Mitgliederversammlung

Fragen und Anmeldung bitte an info@ham-net.de

17. Feb 2023

4. Charité-Versorgungsforschungskongress

Themenschwerpunkte des Programms:

  • Ambulante und sektorenübergreifende Versorgung
  • Vulnerable Gruppen und Personen mit chronischen Erkrankungen
  • Notfall- und Akutversorgung
  • Telemedizin und Digital Health
  • Prävention in und durch Versorgung
  • COVID-19 

Call for Abstracts:

Für die Übermittlung Ihrer Beiträge haben wir wieder ein elektronisches Formular vorbereitet. Bitte reichen Sie Ihre Abstracts bis spätestens zum 30.11.2022 über dieses Formular ein. Wir sichten zeitnah alle Beiträge, damit wir bis ca. Mitte Januar 2022 das Vortragsprogramm vorbereiten können.

Weitere Details zum Kongress werden wir so bald wie möglich auf der Webseite der Plattform – Charité Versorgungsforschung unter „Veranstaltungen“ zur Verfügung stellen.

Das Netzwerk hat zurzeit folgende Mitglieder:

Treiben Sie die Forschung voran

Werden Sie Projektpartner.

Newsletter

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein und erhalten Sie alle Infos rund um das Projekt HAMNET.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen