Veranstaltungsdatum Start: 01.12.2020

(14:00 – 18:00 Uhr) in Düsseldorf

Im Juli 2002 wurden Disease-Management-Programme (DMP) zur Versorgung gesetzlich Krankenversicherter eingeführt. Krankenkassen erhielten dafür wirtschaftliche Anreize durch die Risikostruktur-Ausgleichsverordnung. Die ersten DMP für Diabetes mellitus Typ 2 und Brustkrebs erhielten 2003 ihre Zulassung, bis 2006 folgten DMP für die Indikationen koronare Herzkrankheit, Diabetes mellitus Typ 1, Asthma bronchiale und COPD. Im Jahr 2020 liegen Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses für die DMP-Indikationen chronische Herzinsuffizienz, Depression, chronischer Rückenschmerz und Osteoporose vor. Im Rheinland konnte seit 2003 die meiste Evidenz zu den Effekten der DMP auf die Versorgungsqualität zusammengetragen werden – weltweit ein beträchtlicher Datenbestand!

Anhand dieser Ergebnisse und mit Blick auf Befunde aus anderen Regionen Deutschlands möchten wir im Rahmen dieser Tagung mit der Gesundheitspolitik, den Krankenkassen, der ärztlichen Selbstverwaltung sowie beteiligten Ärzten und Patienten ein Fazit ziehen und neue Perspektiven entwickeln.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Größe des Veranstaltungsraumes erlaubt es, die derzeit erforderlichen Abstands- und Schutzregeln einzuhalten. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl (100 Personen) bitten wir Sie um vorherige Anmeldung über unsere Website: https://www.zi.de/veranstaltungen/zi-forum/1-dezember-2020

News

12. Okt 2020

Innovationsausschuss fördert 33 neue Projekte der Versorgungsforschung

Der Innovationsausschuss hat über die Ausschreibungen aus Dezember 2019 im Bereich Versorgungsforschung entschieden und 33 Projektanträge ausgewählt:

https://www.g-ba.de/presse/pressemitteilungen/897/

06. Okt 2020

DNVF hat Vorstand gewählt

Das Deutsche Netzwerk für Versorgungsforschung hat auf der letzten Mitgliederversammlung seinen Vorstand gewählt.

Martin Härter wurde erneut als Vorstandsmitglied bestätigt und vertritt dort das CHCR und HAM-NET bzw. die Hamburger Versorgungsforschung.

Herzlichen Glückwunsch zur Wiederwahl und viel Erfolg für die kommende Amtszeit.

Das Netzwerk hat zurzeit folgende Mitglieder:

Treiben Sie die Forschung voran

Werden Sie Projektpartner.

Newsletter

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein und erhalten Sie alle Infos rund um das Projekt HAMNET.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen